Welcome to DreiKäseHoch

Dreikäsehoch is pleased to welcome children and parents from different countries and nationalities. Due to the many queries we have had from interested parents, we would like to make certain information about our kindergarten available to offer non-German speaking parents the possibility to learn more about DreiKäseHoch. We are no ordinary kindergarten – we are a parent initiative. One needs to know this, when applying for a place with us. Parent initiative means that DreiKäseHoch is essentially managed by the parents. This has the advantage that parents have the right to say more about the institution and how their children are cared for. That is why they take on many tasks which would either be assigned to an external service provider or would otherwise not be available. So parents offer for example a playfully taught foreign language or music class. The involvement of parents pays off. A wider range of teaching is offered, while at the same time parents are allowed to participate actively in the kindergarten’s daily routine and so be closer. This also gives our team of kindergarten teachers much more time to spend intensively caring for our children.

We are quite many

Our team of teachers looks after approximately 60 children between the ages of four months and school entry in three different groups. This does not mean that contact between the children is exclusively within their particular groups. On the contrary, whenever it is sensible (for example music or English class or doing gymnastics) we work with overlapping teams, so that the kids are age-based taught.

Our three groups

The Bärengruppe (Bear group): this group is our so called „Düsseldorfer Family Group“, with about 16 children between the ages of four months and the age of school entry.
The Sternengruppe (Star group): these are our older kids with about 22 children between three years and school entry.
The Sonnenblumengruppe (Sunflower group): this group starts at the age of 2 years and has 22 children as well.
As a rule, two to three teachers work in each group. They are supported by childcare workers and interns, so that an above average child care ratio is achieved.
Each of these three groups has its own separate area with big group rooms, their own bathroom and corridor. Every group is subdivided according to the needs of the children, into a sleeping room for the little ones and a playroom or building area for the older children.

This is what it looks like

Our kindergarten is in a quiet side street in a residential area of Düsseldorf-Golzheim. It is located in a bright building in a quiet and sheltered courtyard. We have a large gymnastics’ room, which is also used for celebrations and assembly meetings, and a modern kitchen. In 2013, our garden was completely redone with newly bought playground equipment. It offers our children a large sandbox with a mud area, a football area, a multi-level jungle gym with slides and a playhouse allowing many possibilities of play and discovery.

The way to our heart is through our stomach

We value a healthy, balanced diet with fresh and season corresponding ingredients. Children with allergies are also taken into consideration. As much as possible, we buy bio-foods and utilize local products from the region. Furthermore, we use many seasonal fruits and vegetables, because our children should also taste the seasons. The meal plans are specified by the parents. The parents also determine which products are bought where. Our own cook ensures that the meals always taste delicious.

Education

Our concern is the upbringing of our children into independent, emotionally stable, able to deal with conflicts, tolerant human beings who are responsible towards the environment and their fellow man. In taking care of our children, we appreciate and esteem each other and the individual needs of our children which are suitably served by the various educational approaches we operate. These include Montessori, situation oriented concepts and project-based work.

Parent‘s work

All parents are members in one work-committee per child. Around 40-50 cooperative work hours per year are estimated for each child. There are many committees, for example for celebrations, finances, the kitchen, the garden, the technical IT-support, language or music teaching. The assignment is determined each year by our so-called executive management board. Of course, in the process, it is regarded, that the parents’ experiences and inclinations are optimally utilized. Also, participating in the periodical assembly meetings (about 2x per quarter) is obligatory, since many topics and issues must be regularly discussed and decided.

How can I register my child?

For registration in DreiKäseHoch a few formalities need to be observed. One of these is a direct registration at DreiKäseHoch. Therefore, it is required to complete our registration form and questionnaire (click here for link: registration form questionnaire). In addition, interested parents must register through the central online-portal of Düsseldorf, the Kita-Navigator (click here for link: Kita-Navigator).

For any questions regarding registration or any problems with the forms, you are welcome to contact us at:

DreiKäseHoch e.V.
Management: Melanie Maas
Zietenstraße 58 - 60
40476 Düsseldorf

Phone: 0211-44 55 88
Fax: 0211-514 41 08
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

For those who would like to have a look at our kindergarten, we offer an Open Day once a year. It is usually on a Saturday in September. The exact date of the next open day will be announced on this website. If you cannot join us in September or would like to have a look around our kindergarten at a different time of year, please contact us by phone or email for an appointment. Please understand that it is not always possible to offer individual guided tours.

Please note, that the English version of our website is a summary of the German version, and is subject to EU law and the current data protection regulation.

 

Vorschulprogramm

Während der gesamten Kindergartenzeit werden unsere Kinder auf die Zeit nach dem Kindergarten vorbereitet. Die Basis für dieses Programm bildet das Schulfähigkeitsprofil, das gezielt Bereiche umfasst, die für ein erfolgreiches Lernen gelten. Es beinhaltet die Bereiche Motorik, Wahrnehmung, personale und soziale Kompetenzen, Umgang mit Aufgaben, elementares Wissen sowie fachliche Fähigkeiten.

Zusätzlich bieten wir ein Jahr vor Schuleintritt für unsere Vorschulkinder gruppenübergreifend ein spezielles Programm mit einer großen Vielfalt an Aktivitäten, Theater- und Museumsbesuchen und spannenden Ausflügen (zum Beispiel: Flughafen, Polizei, Verkehrswacht, Bäckerei, verschiedene Unternehmen, etc.) an. Das Highlight ist dann immer eine gemeinsame Abschlussfahrt in eine Jugendherberge – ohne Eltern! Ein unvergessliches Ereignis für jedes Kind und die begleitenden ErzieherInnen! Für viele Kinder ist die Abschlusfahrt ein unvergessliches Erlebnis, sie erzählen noch lange begeistert davon und fühlen sich "gestärkt" für ihren Schulstart.

Unsere Vorschulkinder können sich in diesem Jahr schon auf Besuche im Schokoladenmuseum, im Pianohaus, im Planetarium, auf dem Flughafen, bei der Firma Teekanne, bei der Awista, im Filmmuseum, im Puppentheater Heerdt und im AKKI (Verein für Aktionen und Kultur mit Kindern) freuen. Ein Yoga-Workshop, Besuche im Naturkundemuseum in Benrath, in der Tonhalle, in der Kunstsammlung nrw, in der Esprit Arena und auf einem Bauernhof runden unser diesjähriges Programm ab. Bei einem Besuch der Bäckerei Puppe dürfen unsere Vorschulkinder dann hinter die Kulissen schauen und selbst Brot backen. Und ein ganz besonderes Highlight - nicht nur für die Jungs - wird sicher das Training von Fortuna Düsseldorf sein.

Einige Eindrücke aus dem Vorschulprogramm gibt's hier:

Die Lieblings-Rezepte der DreiKäseHoch-Küche für die ganze Familie

Wo kleine Menschen zusammenkommen, lachen, spielen, singen, turnen und toben, entsteht früher oder später: Hunger. Dann ist es gut zu wissen, dass bei uns, im Düsseldorfer Kindergarten DreiKäseHoch, gutes Essen und eine ausgewogene Ernährung sehr, sehr wichtig sind.Dass unsere Kita-Köchin fast zu gut kocht, zeigt sich spätestens zu Hause. Nämlich dann, wenn süße Kinderstimmen flöten: „Maaammaaa, kannst du mal so kochen wie im Kindergarten?” Daraus ist die Idee zu diesem Buch entstanden: Ein Kochbuch mit unseren beliebtesten Rezepten. Gerichte, die Kindern, aber auch Erwachsenen schmecken. Und, dieses Kochbuch soll unterhalten, Spaß machen und Neugier an Lebensmitteln wecken.

Inhalt

-- 70 bewährte Rezepte, die Kindern aber auch Erwachsenen schmecken
-- Hauptspeisen, Vegetarisches, Nachspeisen und viele schöne Ideen für Geburtstage und Feste
-- praktische Ernährungs-Tipps
-- entstanden in Eigenregie durch unsere Eltern, ErzieherInnen und unsere Köchin
-- mit vielen Fotos, Anekdoten und Tischsprüchen
-- hochwertiger Druck mit festem Umschlag

Bestellservice

Unser Kochbuch ist erhältlich für Jedermann, d.h. Sie können es entweder per E-Mail bestellen oder bei uns im DreiKäseHoch in der Zietenstraße während der Öffnungszeiten käuflich erwerben.

Wenn Sie nicht vorbeikommen können, senden wir Ihnen unser Kochbuch auch gerne per Post zu. Bitte senden Sie uns Ihre Bestellung per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Preis pro Buch beträgt 19,90 € zuzüglich Versandkosten.

 

Blick ins Buch

Unser Fest zum 20. Geburtstag: mit vielen tollen Gästen und aufregenden Aktionen

Nach monatelanger Vorbereitungszeit war die Vorfreude groß, als der ersehnte Jubiläumstag endlich da war. Wir haben am Freitag, den 6. November 2015 unser 20jähriges Bestehen gefeiert. Eltern, ErzieherInnen und Kinder hatten sich für diesen Tag ein außerordentliches Programm ausgedacht und in perfekter Form umgesetzt. Nach dem Eintreffen der fast 100 Gäste am Nachmittag führte Fernand Hörner als 1. Vorsitzender des Vereins durch ein unterhaltsames Programm für Groß und Klein.

Langjährige Mitarbeiter, darunter sogar eine Mitarbeiterin, die von Anfang an dabei ist, wurden geehrt, ehemaligen Kindergartenkinder der ersten Gruppen vorgestellt und den Gründungsmitgliedern wurde ein besonderer Dank für ihre wunderbare Idee, einen Kindergarten zu eröffnen, ausgesprochen. Dazwischen gab es immer wieder Musikeinlagen mit witzigen Textkreationen, die die DreiKäseHoch-Band live zum Besten gab. Zum Abschluss ließen alle Kinder ihre Grußkarten mit Luftballons in den Himmel steigen und hoffen nun auf eine Antwort aus weiter Ferne.

Danach war Zeit für den gemütlichen Teil mit Eröffnung des Buffets, zu dem alle Eltern wieder Köstlichkeiten beigetragen hatten und dem Ausschank einer leckeren Suppe, deren Rezept aus dem frisch veröffentlichen DreiKäseHoch-Kochbuch stammt. In Anlehnung an das DreiKäseHoch-Logo gab es eine originelle Jubiläums-Torte in Käseform, die angeschnitten wurde. Für die Kinder gab es Spiel- und Bastelaktionen mit einigen ErzieherInnen, Alt- und Neueltern konnten sich bei Essen und Trinken in Ruhe über damals und heute austauschen. Und der ein oder andere staunte daneben nicht schlecht, dass aus den Kindern von damals junge Frauen und Männer geworden sind, die nun vor den Foto-Stories aus 20 Jahren Vereinsgeschichte standen und in Anekdoten aus ihren Kindergartentagen schwelgten.

Dies hatte sich auch unsere Kitaleitung, Birgit Kirchner, zum Thema gemacht und mit den Vorschulkindern im Vorfeld kleine Kunstwerke erarbeitet, in denen die Kinder zeigen, wie sie heute sind und in 20 Jahren sein werden. Dabei kam so mancher überraschender Berufswunsch zum Vorschein. Nicht nur das DreiKäseHoch-Kochbuch, das ab jetzt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich ist, bleibt eine stolze Erinnerung an unser 20-jähriges Jubiläum, auch dieses wunderbare und aufregende Fest wird bei allen Beteiligten in schöner Erinnerung bleiben.

1 22441617769 192d6e2c9d o2 DSC 35833 DSC 35784 DSC 35925 DSC 35886 DSC 35987 DSC 35808 DSC 35999 22655965730 90de7514f2 o10 DSC 359511 DSC 355212 DSC 362413 22213370344 e6ac063811 o14 IMG 185315 22417871587 527b0fe49f o16 DSC 363817 22213611403 5f6db59003 o18 DSC 3651

Aus 35 wurden 60: So hat alles begonnen

Wer hätte das gedacht, als Susanne Schreiber, Anke Mandelka und Anita Muth im Dezember 1994 damit begannen, ihre Idee in Realität umzusetzen. Das erste Treffen fand im Wohnzimmer statt. Dass man bei der Gründung einer Kindertagesstätte eine gehörige Portion Durchhaltevermögen, Eingeninitiative aber auch Glück haben muss, beweist auch die Geschichte von unserem DreiKäseHoch. Der erste Glücksfall war nämlich, dass die 1993 gescheiterte Elterninitiative "Drei-Käse-Hoch", für die sogar schon Gelder bewilligt worden waren, als Vorgänger für unsere Einrichtung schon einiges an Aufbauarbeit geleistet hatte. Die damaligen Mitglieder stellten zwar ihre Bemühungen ein, aber unsere drei Gründerinnen konnten dem bereits gegründeten Verein beitreten und sparten so Zeit und eine Menge Arbeit. Die Idee, einfach einen schon gegründeten Verein zu nutzen, kam vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, der beim Start viele wichtige und hilfreiche Tipps gegeben hat. 

Mit Glück und Durchhaltevermögen in die Zietenstraße

Auch bei der Suche nach geeigneten Räumen wurden die drei bald fündig: Die damalige Victoria-Versicherung hatte in der Zietenstraße ein leerstehendes Gebäude, im August 1995 wurde der Mietvertrag geschlossen. Glück war auch, dass das Gebäude noch keine Zwischenwände hatte und so bei der Einrichtung alle Wünsche für Küche, Sanitäranlagen, Gruppenräume und Spielbereiche umgesetzt werden konnten. Zu den drei Gründerinnen ist bei der Suche nach Eltern, die Verantwortung übernehmen wollen, dann noch Johannes Meiners gestoßen, der in der Gründungsphase kräftig mit anpackte. Er ist Architekt und hat die Bauleitung für den Ausbau der Räumlichkeiten übernommen. Ein Jahr später, 1996, wurde das Aussengelände fertig gestellt.

Die Kosten von vielen Helfern geschultert

Die laufenden Kosten und die Kosten für die Ersteinrichtung von damals rund 153.000 Mark übernahmen zu 95 Prozent Stadt und Land. Die Stadtsparkasse spendete noch einen Teil, die verbleibenden Kosten wurden von den Eltern aufgebracht. Diese haben schon damals neben dem regulären Kindergartenbeitrag rund 65 Mark im Monat für die Initiatve gezahlt. Hinzu kamen Essensgeld und der Vereinsbeitrag der damals bei rund 20 Mark lag. 

Das Motto von damals gilt noch immer

Alles also gar nicht so einfach - aber am 6. November war es tatsächlich soweit. Der DreiKäseHoch startete mit anfangs 29 Kindern. Die fehlenden 6 Kinder waren schnell gefunden, so dass 35 Kinder und 6 Erzieherinnen in einer Familien- und einer Kindergartengruppe den DreiKäseHoch zum Leben erweckten. Das Pädagogische Konzept war damals wie heute eng an die Montessori-Arbeit angelehnt. Eine von diesen 6 Erzieherinnen ist sogar noch heute im DreiKäseHoch und verstärkt mit ihrem großen Erfahrungsschatz das Team von heute 14 MitarbeiterInnen, darunter 10 ErzieherInnen, Ergänzunskräfte und Berufspraktikanten. Das Motto von damals gilt auch noch heute: "viel Platz, viel Herz und viel (Eltern-)Initiative".

Unsere Entstehungsgeschichte im Überblick

12.1994
Erstes Treffen von Eltern, die eine Elterninitiative gründen wollen, im Wohnzimmer von Anke Mandelka.
02.1995
Besichtigung diverser Räumlichkeiten in Oberbilk und Derendorf.
08.1995
Der Mietvertrag mit der Victoria Versicherung wird unterzeichnet.
11.1995
Genehmigung durch Landesjugendamt und Jugendamt der Stadt Düsseldorf am 1. November.
11.1995
Beginn des Kindertagesstätten-Betriebs mit 35 Kindern in zwei Gruppen mit sechs Erzieherinnen am 6. November.
01.1996 
Das Außengelände mit den Spielgeräten wird angelegt.
06.2000
Gruppenübergreifende Projekte starten: Vorschulprogramme, englischer Sprachunterricht, musikalische Früherziehung, etc.
09.2000 
Klettergerüst im Außengelände an mehreren Wochenenden durch Eltern aufgebaut.
10.2000
Die „Sonnenblumengruppe“ wird als dritte Gruppe eröffnet.
04.2003
55 Kinder werden von 12 Pädagogen betreut.
07.2004 
Das große Holzspielhaus im Treppenhaus wird feierlich eingeweiht.
08.2004 
Wandel der Sonnenblumengruppe in eine große altersgemischte Gruppe mit Schulkindern (Hort).
06.2005 
Die Kita gewinnt im Herbst 2004 mit dem Projekt „Unsere kleine Farm“ einen Umweltpreis der Stadt Düsseldorf.
03.2006 
Sanierung des Außengeländes: neue Spielgeräte nach 10 Jahren.
07.2008
Größter Umbau der KiTa-Geschichte: Neue Küche und Umbau Bärengruppe, Investitionssumme 80.000 €.
03.2009
Beginn des Projekts „Zukunftswerkstatt“.
07.2009
Umbau des Sonnenblumengruppenraums mit Toiletten und Schlafräumen für Kinder unter 3 Jahren.
07.2010
Angebot Hortkinder wird eingestellt.
11.2011
Neue Spielgeräte für den Garten.
03.2012
Neue Bezuschussung für Personalgelder durch das Jugendamt für U3 Kinder.
08.2013
Nach einjähriger Bauzeit und Baukosten von 150.000 € wird der neue Garten feierlich eingeweiht.
04.2014
Im neuen Garten bauen Kinder, Eltern und Erzieher gemeinsam eine Kräuterspirale.
07.2014
Mithilfe der Eltern und Kitaleitung werden neue Gartenhäuser für Spiel- und Gartengeräte aufgebaut.
10.2014
Beginn Sanierung Bärengruppe nach einem Wasserschaden.
01.2015
Birgit Kirchner, Erzieherin und Heilpädagogin mit langjähriger Berufserfahrung, wird neue Kitaleitung.
03.2015
Die Bärengruppe bezieht ihren frisch sanierten Gruppenraum.
11.2015
Feier zum 20-jährigen Jubiläum des DreiKäseHoch.

 
Danke an die Gründerinnen und Gründer für Euer tolle Idee, Euer Durchhaltevermögen und Eure Initiative

IMG 1221 wIMG 1222 wIMG 1223 w