Von Sternen, Bären und Sonnenblumen

Im DreiKäseHoch sind unsere Kinder in drei unterschiedliche Gruppen aufgeteilt. Das bedeutet aber nicht, dass die Kinder ausschließlich Kontakt zu den Kindern ihrer jeweiligen Gruppe haben. Im Gegenteil: im Rahmen unseres teiloffenen Konzepts bewegen sich die Kinder insbesondere im Vormittagsbereich frei im Haus und nehmen an gruppenübergreifenden Aktivitäten teil. Darüber hinaus arbeiten wir immer dann, wenn es sinnvoll ist, in gruppenübergreifenden Teams, so dass die Kinder altersgerecht gefördert werden. Beispiele dafür sind musizieren, Sprachen lernen und turnen. Unsere drei Gruppen geben den Kindern ihren festen Rahmen, hier kommen sie morgens an, nehmen die Mahlzeiten gemeinsam ein, habe ihre festen Plätze in der Garderobe und haben hier ihre "Heimat".

Unsere drei Gruppen sind:

Die Bärengruppe: Diese Gruppe ist eine sogenannte "Düsseldorfer Familiengruppe", mit ca. 16 Kindern im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt.

Die Sternengruppe: Das sind unsere "Großen". Hier sind ca. 22 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren.

Die Sonnenblumengruppe: Die Sonnenblumen sind eine T2-Gruppe ebenfalls mit ca. 22 Kindern. Hier finden Kinder ab 2 Jahren einen Platz bis zum Schuleintritt.

In allen Gruppen arbeiten in der Regel zwei bis drei ErzieherInnen. Sie werden von Kinderpflegerinnen unterstützt. Darüber hinaus werden unsere Gruppen von Berufs-und BlockpraktikantInnen unterstützt so dass wir über einen überdurchschnittlich hohen Betreuungsschlüssel verfügen.

Jede dieser drei Gruppen hat ihren eigenen Bereich mit einem großen Gruppenraum, eigenem Bad und eigenem Flur. Jeder Gruppenraum ist nach den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder in Schlafraum für die Kleinen, Toberaum oder Baubereich für die Größeren unterteilt.