Unser Fest zum 20. Geburtstag: mit vielen tollen Gästen und aufregenden Aktionen

Nach monatelanger Vorbereitungszeit war die Vorfreude groß, als der ersehnte Jubiläumstag endlich da war. Wir haben am Freitag, den 6. November 2015 unser 20jähriges Bestehen gefeiert. Eltern, ErzieherInnen und Kinder hatten sich für diesen Tag ein außerordentliches Programm ausgedacht und in perfekter Form umgesetzt. Nach dem Eintreffen der fast 100 Gäste am Nachmittag führte Fernand Hörner als 1. Vorsitzender des Vereins durch ein unterhaltsames Programm für Groß und Klein.

Langjährige Mitarbeiter, darunter sogar eine Mitarbeiterin, die von Anfang an dabei ist, wurden geehrt, ehemaligen Kindergartenkinder der ersten Gruppen vorgestellt und den Gründungsmitgliedern wurde ein besonderer Dank für ihre wunderbare Idee, einen Kindergarten zu eröffnen, ausgesprochen. Dazwischen gab es immer wieder Musikeinlagen mit witzigen Textkreationen, die die DreiKäseHoch-Band live zum Besten gab. Zum Abschluss ließen alle Kinder ihre Grußkarten mit Luftballons in den Himmel steigen und hoffen nun auf eine Antwort aus weiter Ferne.

Danach war Zeit für den gemütlichen Teil mit Eröffnung des Buffets, zu dem alle Eltern wieder Köstlichkeiten beigetragen hatten und dem Ausschank einer leckeren Suppe, deren Rezept aus dem frisch veröffentlichen DreiKäseHoch-Kochbuch stammt. In Anlehnung an das DreiKäseHoch-Logo gab es eine originelle Jubiläums-Torte in Käseform, die angeschnitten wurde. Für die Kinder gab es Spiel- und Bastelaktionen mit einigen ErzieherInnen, Alt- und Neueltern konnten sich bei Essen und Trinken in Ruhe über damals und heute austauschen. Und der ein oder andere staunte daneben nicht schlecht, dass aus den Kindern von damals junge Frauen und Männer geworden sind, die nun vor den Foto-Stories aus 20 Jahren Vereinsgeschichte standen und in Anekdoten aus ihren Kindergartentagen schwelgten.

Dies hatte sich auch unsere Kitaleitung, Birgit Kirchner, zum Thema gemacht und mit den Vorschulkindern im Vorfeld kleine Kunstwerke erarbeitet, in denen die Kinder zeigen, wie sie heute sind und in 20 Jahren sein werden. Dabei kam so mancher überraschender Berufswunsch zum Vorschein. Nicht nur das DreiKäseHoch-Kochbuch, das ab jetzt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich ist, bleibt eine stolze Erinnerung an unser 20-jähriges Jubiläum, auch dieses wunderbare und aufregende Fest wird bei allen Beteiligten in schöner Erinnerung bleiben.

1 22441617769 192d6e2c9d o2 DSC 35833 DSC 35784 DSC 35925 DSC 35886 DSC 35987 DSC 35808 DSC 35999 22655965730 90de7514f2 o10 DSC 359511 DSC 355212 DSC 362413 22213370344 e6ac063811 o14 IMG 185315 22417871587 527b0fe49f o16 DSC 363817 22213611403 5f6db59003 o18 DSC 3651

Aus 35 wurden 60: So hat alles begonnen

Wer hätte das gedacht, als Susanne Schreiber, Anke Mandelka und Anita Muth im Dezember 1994 damit begannen, ihre Idee in Realität umzusetzen. Das erste Treffen fand im Wohnzimmer statt. Dass man bei der Gründung einer Kindertagesstätte eine gehörige Portion Durchhaltevermögen, Eingeninitiative aber auch Glück haben muss, beweist auch die Geschichte von unserem DreiKäseHoch. Der erste Glücksfall war nämlich, dass die 1993 gescheiterte Elterninitiative "Drei-Käse-Hoch", für die sogar schon Gelder bewilligt worden waren, als Vorgänger für unsere Einrichtung schon einiges an Aufbauarbeit geleistet hatte. Die damaligen Mitglieder stellten zwar ihre Bemühungen ein, aber unsere drei Gründerinnen konnten dem bereits gegründeten Verein beitreten und sparten so Zeit und eine Menge Arbeit. Die Idee, einfach einen schon gegründeten Verein zu nutzen, kam vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, der beim Start viele wichtige und hilfreiche Tipps gegeben hat. 

Mit Glück und Durchhaltevermögen in die Zietenstraße

Auch bei der Suche nach geeigneten Räumen wurden die drei bald fündig: Die damalige Victoria-Versicherung hatte in der Zietenstraße ein leerstehendes Gebäude, im August 1995 wurde der Mietvertrag geschlossen. Glück war auch, dass das Gebäude noch keine Zwischenwände hatte und so bei der Einrichtung alle Wünsche für Küche, Sanitäranlagen, Gruppenräume und Spielbereiche umgesetzt werden konnten. Zu den drei Gründerinnen ist bei der Suche nach Eltern, die Verantwortung übernehmen wollen, dann noch Johannes Meiners gestoßen, der in der Gründungsphase kräftig mit anpackte. Er ist Architekt und hat die Bauleitung für den Ausbau der Räumlichkeiten übernommen. Ein Jahr später, 1996, wurde das Aussengelände fertig gestellt.

Die Kosten von vielen Helfern geschultert

Die laufenden Kosten und die Kosten für die Ersteinrichtung von damals rund 153.000 Mark übernahmen zu 95 Prozent Stadt und Land. Die Stadtsparkasse spendete noch einen Teil, die verbleibenden Kosten wurden von den Eltern aufgebracht. Diese haben schon damals neben dem regulären Kindergartenbeitrag rund 65 Mark im Monat für die Initiatve gezahlt. Hinzu kamen Essensgeld und der Vereinsbeitrag der damals bei rund 20 Mark lag. 

Das Motto von damals gilt noch immer

Alles also gar nicht so einfach - aber am 6. November war es tatsächlich soweit. Der DreiKäseHoch startete mit anfangs 29 Kindern. Die fehlenden 6 Kinder waren schnell gefunden, so dass 35 Kinder und 6 Erzieherinnen in einer Familien- und einer Kindergartengruppe den DreiKäseHoch zum Leben erweckten. Das Pädagogische Konzept war damals wie heute eng an die Montessori-Arbeit angelehnt. Eine von diesen 6 Erzieherinnen ist sogar noch heute im DreiKäseHoch und verstärkt mit ihrem großen Erfahrungsschatz das Team von heute 14 MitarbeiterInnen, darunter 10 ErzieherInnen, Ergänzunskräfte und Berufspraktikanten. Das Motto von damals gilt auch noch heute: "viel Platz, viel Herz und viel (Eltern-)Initiative".

Unsere Entstehungsgeschichte im Überblick

12.1994
Erstes Treffen von Eltern, die eine Elterninitiative gründen wollen, im Wohnzimmer von Anke Mandelka.
02.1995
Besichtigung diverser Räumlichkeiten in Oberbilk und Derendorf.
08.1995
Der Mietvertrag mit der Victoria Versicherung wird unterzeichnet.
11.1995
Genehmigung durch Landesjugendamt und Jugendamt der Stadt Düsseldorf am 1. November.
11.1995
Beginn des Kindertagesstätten-Betriebs mit 35 Kindern in zwei Gruppen mit sechs Erzieherinnen am 6. November.
01.1996 
Das Außengelände mit den Spielgeräten wird angelegt.
06.2000
Gruppenübergreifende Projekte starten: Vorschulprogramme, englischer Sprachunterricht, musikalische Früherziehung, etc.
09.2000 
Klettergerüst im Außengelände an mehreren Wochenenden durch Eltern aufgebaut.
10.2000
Die „Sonnenblumengruppe“ wird als dritte Gruppe eröffnet.
04.2003
55 Kinder werden von 12 Pädagogen betreut.
07.2004 
Das große Holzspielhaus im Treppenhaus wird feierlich eingeweiht.
08.2004 
Wandel der Sonnenblumengruppe in eine große altersgemischte Gruppe mit Schulkindern (Hort).
06.2005 
Die Kita gewinnt im Herbst 2004 mit dem Projekt „Unsere kleine Farm“ einen Umweltpreis der Stadt Düsseldorf.
03.2006 
Sanierung des Außengeländes: neue Spielgeräte nach 10 Jahren.
07.2008
Größter Umbau der KiTa-Geschichte: Neue Küche und Umbau Bärengruppe, Investitionssumme 80.000 €.
03.2009
Beginn des Projekts „Zukunftswerkstatt“.
07.2009
Umbau des Sonnenblumengruppenraums mit Toiletten und Schlafräumen für Kinder unter 3 Jahren.
07.2010
Angebot Hortkinder wird eingestellt.
11.2011
Neue Spielgeräte für den Garten.
03.2012
Neue Bezuschussung für Personalgelder durch das Jugendamt für U3 Kinder.
08.2013
Nach einjähriger Bauzeit und Baukosten von 150.000 € wird der neue Garten feierlich eingeweiht.
04.2014
Im neuen Garten bauen Kinder, Eltern und Erzieher gemeinsam eine Kräuterspirale.
07.2014
Mithilfe der Eltern und Kitaleitung werden neue Gartenhäuser für Spiel- und Gartengeräte aufgebaut.
10.2014
Beginn Sanierung Bärengruppe nach einem Wasserschaden.
01.2015
Birgit Kirchner, Erzieherin und Heilpädagogin mit langjähriger Berufserfahrung, wird neue Kitaleitung.
03.2015
Die Bärengruppe bezieht ihren frisch sanierten Gruppenraum.
11.2015
Feier zum 20-jährigen Jubiläum des DreiKäseHoch.

 
Danke an die Gründerinnen und Gründer für Euer tolle Idee, Euer Durchhaltevermögen und Eure Initiative

IMG 1221 wIMG 1222 wIMG 1223 w